Angstfrei reiten

Viel Raum in meiner Reitlehrertätigkeit nimmt das Thema angstfrei reiten ein. Denn viele Reiter und Reiterinnen haben in manchen Situationen Angst. Das ist normal, denn die Größe des Tieres, die Geschwindigkeit der Bewegung und wahrscheinlich auch die Kontrolle über das Individuum Pferd können Respekt einflößen.

Nun erst einmal herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich eingestehen, Angst zu haben!

Denn Angst ist eigentlich etwas Gutes. Angst schützt Sie und Ihren Körper vor bedrohlichen Situationen und Gefahr. Dieses Grundgefühl kann sich in Situationen, die Ihr Gehirn als gefährlich einschätzt, als Besorgnis oder ein Gefühl der Unlust äußern. Oft findet man auch Entschuldigungen, warum man etwas nicht tun kann, weil man ein komisches Gefühl in der Magengegend spürt. Sich dieses Fühlen einzugestehen ist der Schritt, erfolgreich dagegen anzugehen.

Zuerst findet man Erklärungen dafür, warum man nicht reiten kann. Dann tickt das Pferd, läuft komisch oder der Wind kommt aus der falschen Richtung. Abgesehen davon, dass an all diesen Erklärungen auch etwas Wahres dran ist, finde ich schade, wenn manche Reiter nicht mehr zum reiten kommen, weil sie für sich fürchten. Dabei kann man eine Menge tun, seine Angst zu bewältigen.

Machen wir uns nichts vor: ein Pferd kann durchaus eine Gefahr für den menschlichen Körper darstellen. 600 Kilo Lebendgewicht oder sogar mehr sind ein Vielfaches von uns. Da findet das Gehirn schnell Schutzmechanismen, wenn wir uns nicht wohl in unserer Haut fühlen. Auch wenn Sie Familie haben, werden die Anteile unseres Gehirns, die unser Überleben sichern, uns daran hindern, etwas zu tun, was den Nachwuchs zuhause gefährdet.

Dabei lieben Sie Ihr Pferd oder das Gefühl von Freiheit, das ein schöner Galopp durch den Wald oder über ein Stoppelfeld verheißt? Anders gesagt wollen Sie wieder angstfrei reiten und ärgern sich über Ihre Ängste?

Dann finden Sie hier Ansätze, Ihrer Angst zu begegnen.

Wollen Sie wieder in der Lage sein, angstfrei zu reiten und eine Führungspersönlichkeit für das Pferd sein? Beides ist unmittelbar miteinander verknüpft. Gut bewährt hat sich das Angstpaket, in dem wir in drei aufeinander folgenden Sitzungen klären, wo die Ängste herkommen, sie lösen und einen Weg erarbeiten, mit dem Sie sich aus Ihrer Angst befreien können.

Das Pferd ist ein Fluchttier.

Auf Grund seiner schnellen Reaktionen hat es jahrtausendelang gut überlebt. Seine Reflexe sind für uns Reiter oft schwer auszubalancieren. Ein Schreck auf Grund von unerwartetem Verhaltens steckt man schnell weg. Man kann lernen, durchzuatmen und entspannt weiter zu reiten, wenn man sich wieder beruhigt hat.

Ist man als Reiter mal vom Pferd gefallen und hat sich dabei vielleicht (ernsthaft) verletzt, beginnen Überlebensprogramme zu arbeiten. So kann aus einem Schreck Angst werden, die dann bewusst oder unbewusst das eigene Handeln beeinflusst. Der sogenannte Überlebensmodus hat die Menschen zu dem gemacht, was sie heute sind. Aber man kann diese alten Muster bewusst kaum beeinflussen, wenn sie aktiviert sind. Doch man kann die Reaktionsbereitschaft positiv beeinflussen, dass man schnell wieder in sein normales Handeln kommt.

Dabei wollen Sie die Zeit mit Ihrem Pferd wieder genießen und entspannt bleiben?

In meiner Reitlehrertätigkeit geht es genau darum: Erstens um die Kontrolle über den eigenen Körper auf einem bewegten Tier. Damit ist die Kontrolle über die Bewegung des Pferdes eng verbunden.

Zweitens ist entspanntes reiten vor allem etwas, was man im Kopf beeinflussen kann!

Sie wollen die Zeit mit Ihrem Pferd begeistert, sicher und stressfrei verbringen?

Meine Kurse vermitteln Ihnen genau die Sicherheit und Stabilität, die Sie dazu brauchen. Meine Vorgehensweise sorgt zuverlässig dafür, dass Sie die Ergebnisse auch später mit ihrem Pferd umsetzen können. Einen großen Wert lege ich auf die Verbesserung der Oberkörperspannung und der körpereigenen Gleichgewichtsreaktionen. Sind die bei einem Reiter gut ausgeprägt, fühlt er sich automatisch sicherer auf dem Pferd. Denn sein Gehirn weiß, dass er eventuelle Unsicherheitsreaktionen gut ausgleichen kann. Fühlt man sich dagegen wenig ausbalanciert und unsicher auf dem Pferd, wir das Gehirn keinen entspannten Ritt zulassen. es versucht den Körper zu schützen, indem er die Muskulatur verspannt und fest hält.

Wenn angstfrei reiten ein Thema für Sie ist, haben wir mehrere Möglichkeiten vorzugehen:

  • Individueller Reitunterricht auf ihrem Pferd: ab 3- 5 Teilnehmern komme ich für einen Kurstag zu Ihnen auf die Anlage. Den Themenschwerpunkt legen wir nach Absprache fest.
  • „Einfach besser reiten trotz Angst“ kann helfen, erlebten Stress aufzulösen und danach entspannt und koordiniert auf Herausforderungen zu reagieren.
  • Der Kurs „Einfach besser Reiten mit Balance“ arbeitet mit Techniken aus der Kinesiologie und dem Neuro- Rider® Konzept. Da das Gehirn koordinierte Bewegungen nur planen kann, wenn es eine genaue Landkarte seiner Umgebung und des eigenen Körpers hat, setzen wir zuerst an der Sensorik an. Dann machen wir Übungen, die alle Hirnbereiche aktivieren und das eigene Gleichgewicht verbessern. So kann Ihr Gehirn entspannt bleiben, wenn Sie reiten, da sie sich in einem koordinierten, balancierten Zustand befinden. Damit kann es den entstandenen Stress neutralisieren und Sie können wieder entspannt auf dem Pferd sitzen.
  • Das kinesiologische Lösungspaket, um nach Ihren Auslösern zu schauen und die Angst in der Tiefe zu beheben. Jede Form der Angst hat eine Ursache, die Ihr Unterbewusstsein frei gibt, wenn es sich sicher fühlt. So klären wir erst die Entstehung Ihrer Ängste und lösen sie dann mit geeigneten Übungen auf. Dann kann das Gehirn aus dem Überlebensmuster herauskommen und in der Folge ein überlegtes und ruhiges Handeln auf dem Pferd ermöglichen. So ist der Weg zu einem entspannten Ritt geebnet, den wir individuell für Sie erarbeiten.
  • Auf meiner Seite www.ReitClever.de gibt es Tipps und ein Kurse, mit denen Sie sich Ihre persönliche Vorgehensweise auswählen können.

Falls Sie Lust haben, mein Angebot auszuprobieren, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

Hier geht es zu den FAQ- häufig gestellten Fragen zum Reitunterricht.

Bis bald, ich freue mich auf Sie!