Alles wird gut! Basispass Pferdekunde jetzt auch in Zossen Lindenbrück

Basispass Pferdekunde auf dem Kinesiologiehof

Ab sofort wird der Kurs Basispass Pferdekunde auf dem Kinesiologiehof Zossen stattfinden.

Möglich macht das die flexible Reaktionsweise des Landesverbandes für Pferdesport in Berlin- Brandenburg. Der diesjährige Frühjahrskurs sollte vom kooperierenden Reiterhof kurzfristig abgesagt werden. Anders gesagt sollte er um einen ungewissen Zeitraum verschoben werden, bis mehr Teilnehmer zusammen gekommen sind.

Erfahren habe ich das einen Tag vorher. Kurzfristig absagen finde ich ärgerlich, zumal eine Teilnehmerin den Basispass
Pferdekunde
für eine berufliche Weiterbildung braucht.

Also habe ich die Chance ergriffen zu schauen, wie man den Kurs für die 6 Teilnehmer gut über die Bühne bekommen kann.

Überlegt, den Landesverband angerufen, mit der verständnisvollen Frau B. gesprochen.

Auch fragte mich die Mitarbeiterin vom Landesverband im Gespräch: „Warum machst Du es denn nicht einfach selbst? Du hast Pferde, Du hast einen Hof… ?“

 

Gute Frage: Ja, warum eigentlich nicht?

Die Zugangsvoraussetzungen besagen, dass der Kurs von einem Ausbilder mit Trainerschein abgenommen werden müssen. Den habe ich. Check!

Und der Kurs muss von einem Hof oder Verein abgehalten werden, der Mitglied im LPBB ist. Das war meine geistige Hürde. Bis jetzt.

Besser gesagt wäre das die schnellste und einfachste Lösung sagte die Dame vom Landesverband.

Also wurde ein neuer Weg eingeschlagen: ich habe für den Kinesiologiehof die Mitgliedschaft beantragt.
Dann ist der Hof Mitglied im Landesverband Berlin Brandenburg. Check!

Wenn das die einzige Hürde ist und so einfach über die Bühne gehen kann.

DANN WIRD DER KINESIOLOGIEHOF EBEN EIN MITGLIEDSBETRIEB DES LPBB.

Alles wird gut!

Und das Angebot von ReitClever wird sich auf eine fundierte und sichere Basisausbildung ausweiten.

Wie cool! Abschließend hatte ich bis jetzt darüber nie nachgedacht, weil ich immer dachte, dass wir für einen „IN Betrieb“ , dass heißt Mitglied im Landespferdesportverband und Partnerbetrieb der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), zu wenig „Standardreitbetrieb“ sind.

Also beinhaltet jede Schwierigkeit tatsächlich die Möglichkeit zu wachsen.

Wenn man ein Ziel vor Augen hat, findet man auch einen Weg.

Das bestätigt sich immer wieder: Wenn Plan A nicht funktioniert nimmt man eben Plan B. Oder dementsprechend den Umweg über D nach A.

Folgerichtig ist das die Kernaussage im Mentalen Training: Wenn die Dinge anders laufen, als Du denkst, dann denk´ anders!

Auf jeden Fall heißt das wieder einen Schritt mehr in Richtung Professionalität für den Kinesiologiehof und mich.

Genauso ist es eine neue Möglichkeit für ReitClever.de, angstfreies Reiten auch durch sachliche Fitness zu ermöglichen.

Denn der Basispass Pferdekunde schult genau das: Sicherheit im Umgang mit dem Pferd und das Erkennen von Situationen, in denen etwas nicht stimmt. Wenn das Pferd beispielsweise krank ist oder verbesserungswürdig gemanagt wird.

Dementsprechend heißt es Unfälle verhüten durch Gefahr Vermeidung. Das kann man, wenn man den Partner Pferd von Beginn an kennen lernt und weiß, wie man es richtig macht.

Also gilt in doppeltem Sinne: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!

Alles wird gut!

Bis demnächst bei uns auf dem Hof! Zum Basispass Pferdekunde oder zur Hohen Schule für Reiter.

Beides wird im Herbst bei uns starten können :-).